Zitat, vor Jahren gefunden

22. August 2004 § Ein Kommentar

Wem nie durch Liebe Leid geschah,
dem geschah auch Lieb durch Liebe nie.

Advertisements

§ Eine Antwort auf Zitat, vor Jahren gefunden

  • Talakallea Thymon sagt:

    (22.8.04 22:34)
    Zum Stichwort „Liebe“ habe ich ja den alten Herrn Schottlaender ausführlich referiert – einen klugen Mann, denke ich.
    Lerne leiden, ohne zu klagen;
    lerne klagen, ohne zu leiden!
    „Was lobt, was klagt man doch? Sein Unglück und sein Glücke…“(P. Fleming)

    (28.8.04 08:40)
    wo bist du? du fehlst. alles gute. polly

    (29.8.04 15:56)
    @Polly: Danke für Deinen lieben Gruß. Ich bin wieder da. Zumindest körperlich. Meine Gedanken sind sowieso ganz woanders, im nirgends.

    (29.8.04 20:52)
    im nirgends?

    (29.8.04 21:36)
    Tja, polly, wenn er wieder unter uns ist: in der gemeinsamen Welt,
    dann werden wir mit ihm sprechen.

    (29.8.04 21:41)
    vielleicht können wir ihn durch das gespräch ja auch wieder zu uns locken…?
    aber definiere gemeinsame welt…
    herzlichen gruß aus meiner welt in die anderen, polly

    (30.8.04 06:28)
    @polly
    „die gemeinsame Welt“ ist eine Anspielung auf den Text meiner Startseite: Das ist die Welt, wo Vernunft spricht und zu hören ist; T.Th. ist in einer Welt, wo man Liebesklage hört. Es gibt auch eine Zeit zu klagen, die musst du ihm gönnen.

    (30.8.04 08:31)
    ich bin wohl egoistischer als ich dachte… was heißt „gönnen“, ich mißgönne nichts, ich… kann nur nicht gut tatenlos dabeistehen, wenns anderen schlecht geht, auch wenn ich sollte und muß.
    zu den welten immer wieder mark knopfler: there’s so many different worlds / so many different suns / and we have just one world / but we live in different ones.
    in der vernunftwelt schau ich hin und wieder vorbei, wer alles da ist.
    grüße! polly

    (31.8.04 10:35)
    @polly: Egoistisch? Ich habe durchaus nicht den Eindruck!

    (31.8.04 10:47)
    lieb gemeint, aber… auf eine spezielle art bin ich es wohl doch…oder meinetwegen egozentrisch im wortwörtlichen sinne… definitionsproblem.
    grüße, polly

Voces lectorum

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

Was ist das?

Du liest momentan Zitat, vor Jahren gefunden auf VOCES INTIMAE.

Meta

%d Bloggern gefällt das: