Verspieltes. Kühlschrankpoesie

18. November 2004 § Ein Kommentar

Nie ewig
sein
immer am Hund
oder
ohne Dunkel
liegen

Advertisements

§ Eine Antwort auf Verspieltes. Kühlschrankpoesie

  • Talakallea Thymon sagt:

    18.11.04 17:32)
    Hast du die auch? Ich *liebe* meine Kühlschrankpoesie-Magneten (auch wenn ich keinen Metall-Kühlschrank habe)!!!

    (19.11.04 07:57)
    Nun, ich hatte (seufz); aber die sind mit einer Ehemaligen unserer WG ausgezogen vor Jahr und Tag. Neuerdings kleben wieder ein paar Täfelchen auf unserer Kühlschrankwand, aber das ist nur ein kläglicher Rest, viel läßt sich damit nicht reimen.
    Und was machst Du mit denen ohne Metallwand-Kühlschrank? Legst Du sie auf dem Küchenboden aus, oder wie?
    Und: Laß doch auch mal eine Komposition hören!

Voces lectorum

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

Was ist das?

Du liest momentan Verspieltes. Kühlschrankpoesie auf VOCES INTIMAE.

Meta

%d Bloggern gefällt das: