aus dem stundenbuch

12. August 2005 § Ein Kommentar

arbeitsmüde bin ich nicht, ich tue ja doch nichts, kaum etwas. aber ich bin wohl der täglichalltäglichen orte müde, nicht mal wochenends bin ich draußen gewesen seit wochen, in der eifel oder mal, was weiß ich, in der fremde, zwischen andern wänden, über andre straßen, unter fernwolken, die meine aufmerksamkeit einfordern. dieselben haltestellen, dieselben fahrpläne, dasselbe fußgetrippel, dieselbe plakatwand tagaustagein, derselbe baum hier, dasselbe schlagloch hier, jeden nachmittag gegen den wind, jeden abend mit dem wind. die handgriffe sind schal und zerfallen in den fingern wie mehliger apfel im mund.

ich will raus. ich will wieder mal ein gewicht auf den schultern haben. will mal wieder eine straße vor mir, eine herberge hinter mir haben. ein gebüsch teilen, durch einen eisbach waten, einen verborgenen pfad gehen, auf einen gletscher blicken, das meer sehen, nach schwämmen tauchen, sternennächte ausstrinken statt zu schlafen.

einmal nicht wissen, wo der weg auskommt.

Advertisements

§ Eine Antwort auf aus dem stundenbuch

  • Talakallea Thymon sagt:

    noel / Website (15.8.05 18:47)
    einmal nicht wissen WO der weg hinführt
    sternennächte austrinken ist ein feinstoffliches bild
    noel

    (29.8.05 11:31)
    vielleicht solltest du mal wieder etwas wegwerfen.

    (29.8.05 11:42)
    erstmal war ich ja weg. hatte zwar nur das gefühl, einen aufschub zu erleben, aber die augen geöffnet hat es dennoch. wegwerfen: einen ganz ähnlichen vorschlag hab ich gestern nacht schon einmal gehört. da ging es allerdings eher um verschieben, umstellen, neue blickrichtungen im kleinraum.

    (29.8.05 15:32)
    erst einmal, nicht eher…

    (30.8.05 09:46)
    Erst einmal neue Blickrichtungen im Kleinraum bewirken mitunter eher neue Denkrichtungen im Großraum. Oder so..

Voces lectorum

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

Was ist das?

Du liest momentan aus dem stundenbuch auf VOCES INTIMAE.

Meta

%d Bloggern gefällt das: