Fund

27. Januar 2013 § 7 Kommentare

Fund

Flauschbausch

Tagged:, , ,

§ 7 Antworten auf Fund

  • Lakritze sagt:

    Hm. Der wäre aber sicher noch gebraucht worden, oder? Was ist die Geschichte?

    • Solminore sagt:

      Die Geschichte: Es war ein klarer, kalter Tag nach ausgiebigen Schneefällen, und der Weg, den ich an diesem Tag ging, war buchstäblich unberührt. Niemand war da vor mir gegangen. Und da, mitten auf dem Weg, lag in der Sonne plötzlich diese graue Daune. Nichts sonst, keine weiteren Federn, keine Spuren hin oder weg von dem Ort. Und da es windstill war, blieb sie da liegen, wo sie vorher vielleicht hingeweht worden war.

      • Lakritze sagt:

        Oder vielleicht hingelegt von einem Wesen, das lange geübt hat, sich über Schnee zu bewegen, ohne Spuren zu hinterlassen. Der sagenhafte Schneekolibri vielleicht.

        • Solminore sagt:

          So windstill, daß selbst eine Feder liegenblieb: Sie muß dorthin gefallen sein. Die letzte Schneekolibrisichtung liegt allerdings schon viele Jahre zurück, ich weiß nicht, ob es die noch gibt in der Gegend.

  • rotewelt sagt:

    Eine Daunenfeder auf Schnee, ein ungewöhnlicher Fund, poetisch.

Voces lectorum

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.

Was ist das?

Du liest momentan Fund auf VOCES INTIMAE.

Meta

%d Bloggern gefällt das: