Aequinoctium

22. September 2011 § Hinterlasse einen Kommentar

Blau war von je der Name des Monds, blau hießen die Stunden,

die unterm pflaumigen Blick Wolken mit Jahren versehn.

AEQVINOCTIVM

22. März 2011 § Hinterlasse einen Kommentar

Möwen im Stillstand. Die Luft, zerhackt von Schnäbeln und Blicken,

lüftet die Flaggen am Strom. Alte an Leinen, ein Hund

führt ihre munteren Knochen spazieren, durch Schatten querhin, wo

Gelbgebleckter Jasmin kratzt Apostrophe ans Wehr.

Fleißig säht alles den Tag aus. Dort zieht schon, der Ferne entgegen

Plastik, in Falten, im Strom, Buntes, wie Polkas im Eis.

AEQUINOCTIVM

23. September 2010 § Hinterlasse einen Kommentar

 
Jeder Tag war heute mit dir und leuchtendes Immer.
     Liebe, laß uns die Frist. Morgen beginne die Zeit.

Wo bin ich?

Du durchsuchst momentan Beiträge mit dem Schlagwort Äquinoktien auf VOCES INTIMAE.