26. März 2018 § 4 Kommentare

Wann hat
das eigentlich angefangen, daß auch im Deutschen Videoclips viral gehen?

Advertisements

§ 4 Antworten auf

  • Sofasophia sagt:

    „Das macht ja überhaupt keinen Sinn!“

    (Großes Aua, sehr großes …)

  • Solminore sagt:

    Ich meine, man geht ja auch nicht verrückt (go crazy, nuts, crackers, banana), und man geht auch nicht wütend (go mad. (Man geht allenfalls kaputt.) Auf deutsch wird man diese Dinge. Also wenn schon unbedingt viral dann bitte viral werden, nicht gehen. Besser wär’s allerdings, man verwendete von vornherein einen autochthonen Ausdruck, etwa sich wie ein Lauffeuer ausbreiten. Oder zur Epidemie werden oder, mein Gott, irgendwas, nur keine dümmliche Lehnübersetzung, von denen wir schon wahrlich genug haben.

  • Lakritze sagt:

    Das klingt wie ganz falsch angewandte Jugendsprache; seufz. Aber da die Sprache denen gehört, die sie benutzen, was will man da tun? (Außer: es anders machen?)

Voces lectorum

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

w

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.

Was ist das?

Du liest momentan auf VOCES INTIMAE.

Meta

%d Bloggern gefällt das: